Was ist die Kampagne Lesen und Schreiben – Mein Schlüssel zur Welt?

In Deutschland gibt es ganz viele erwachsene Menschen,
die nicht richtig lesen und schreiben können.
Das haben Forscherinnen und Forscher
von der Universität Hamburg herausgefunden.

Im Alltag haben diese Personen oft große Probleme.
Zum Beispiel:

  • Wenn sie ihren Kindern
    eine Gute-Nacht-Geschichte vorlesen möchten.
  • Wenn sie in einem Speise-Lokal
    die Speise-Karte lesen möchten.
  • Wenn ein wichtiger Brief von der Bank kommt.
  • Oder wenn sie den Beipack-Zettel
    für ein Medikament lesen möchten.

Nur sehr wenige Personen
suchen nach Hilfe und Unterstützung für ihr Problem.
Manche Personen schämen sich dafür,
dass sie nicht richtig lesen und schreiben können.
Manche Personen möchten auch nicht zugeben,
dass sie Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben haben.

Sie haben Angst,
dass andere dann schlecht über sie denken.
Zum Beispiel:

  • Freunde,
  • Bekannte
  • oder Arbeits-Kolleginnen oder Arbeits-Kollegen.

Was will man mit der Kampagne
Lesen und Schreiben – Mein Schlüssel zur Welt
erreichen?

Wenn jemand in Deutschland Schwierigkeiten
beim Lesen oder Schreiben hat,
spricht man nicht gerne darüber.
Das soll sich ändern.
Deshalb gibt es seit ein paar Jahren die Kampagne
Lesen und Schreiben – Mein Schlüssel zur Welt.

Das Bundes-Ministerium für Bildung und Forschung
macht die Kampagne zusammen
mit anderen Partnerinnen und Partnern.
Die Abkürzung für
Bundes-Ministerium für Bildung und Forschung ist BMBF.

Was ist dem BMBF
und seinen Partnerinnen und Partnern wichtig?

  • Sie möchten,
    dass alle erwachsenen Menschen in Deutschland
    lesen und schreiben lernen können.
    Das Fach-Wort dafür ist Alphabetisierung.
    Es wird so ausgesprochen:
    Alfa-Betisierung.
  • Das BMBF und seine Partnerinnen und Partner möchten,
    dass alle Menschen eine Grundbildung haben.
    Grundbildung bedeutet:
    Damit man sich in der Gesellschaft gut auskennt,
    muss man viele Sachen wissen und können.
    Das ist auch im Privatleben
    oder am Arbeitsplatz wichtig.
  • Sie möchten,
    dass die Kampagne
    in den Städten und Gemeinden bekannt wird.

Lesen und schreiben lernen
bringt im Beruf und im Privatleben viele Vorteile.
Auch für ältere Personen ist das noch interessant.

Es ist nie zu spät.
Man kann zu jeder Zeit und in jedem Alter
richtig lesen und schreiben lernen!

Was macht die Kampagne
Lesen und Schreiben – Mein Schlüssel zur Welt?

Ganz viele Bürgerinnen und Bürger sollen erfahren,
dass es viele erwachsene Menschen gibt,
die nicht lesen und schreiben können.

Aber es gibt auch viele Möglichkeiten.
Man kann als erwachsener Mensch
noch lesen und schreiben lernen.
Dafür gibt es verschiedene Angebote und Aktionen.
Die Kampagne möchte
diese Angebote und Aktionen bekannter machen.

In ganz Deutschland gibt es Angebote und Aktionen
zum Thema Lesen und Schreiben lernen.
Es gibt verschiedene Ausstellungen
und Veranstaltungen mit vielen Informationen.
So möchte man die Bürgerinnen und Bürger
auf das Thema aufmerksam machen.

Auf dieser Seite erklären wir:

  • Wie benutzen Sie diese Internetseite?
  • Welche Informationen finden Sie auf der Startseite?
  • Welche Informationen finden Sie in den Haupt-Themen?