Uwe B.

Er wollte im Beruf weiterkommen.

Uwe Boldt konnte vom Hafenarbeiter zum Kranfahrer aufsteigen.

Seit er 18 Jahre alt ist, arbeitet Uwe B. im Hamburger Hafen. Viele Jahre wusste dort niemand, wie schwer ihm vor allem das Schreiben fiel. In der Schule saß er meistens in der letzten Reihe. Dort fiel er nicht weiter auf. Nach der 9. Klasse ging er ab. Die Ausbildung zum Hafenarbeiter hat er geschafft. Um das Schreiben kam er irgendwie herum.

Uwe B. liebt die Arbeit am Hafen: das Wasser, die Kräne und Containerbrücken. Er wollte mehr erreichen und die Kräne selber fahren. „Aber ohne Lesen und Schreiben ging das nicht.“ Also nahm er all seinen Mut zusammen und ging zur Volkshochschule.

Uwe B. hat sich seinen beruflichen Traum erfüllt

Am Anfang hat sich Uwe B. für seine Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben geschämt. Dann hat er verstanden: Es gibt viele Menschen, denen es ähnlich geht. Er hat erst sein Lesen und Schreiben verbessert und anschließend die Ausbildung zum Kran- und Containerbrücken-Fahrer gemacht.

Heute hievt Uwe B. im Hamburger Hafen schwere Fracht auf die Schiffe. Von oben schaut er aufs Wasser und lacht. „Ich bin froh, dass ich es noch einmal versucht und geschafft habe.“