Kampagne „Lesen & Schreiben – Mein Schlüssel zur Welt“ auf der Frankfurter Buchmesse

Logos BMBF und Lesen und Schreiben - Mein Schlüssel zur Welt

BMBF

Für Leseratten ist sie einer der schönsten Termine des Jahres: die Frankfurter Buchmesse. Hier diskutieren Autoren mit Fans und Kritikern, wird in Neuerscheinungen geblättert und Trends vorgestellt. In diesem Jahr ist Nachbar Frankreich Ehrengast der Veranstaltung. Am Eröffnungstag sprechen Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Staatspräsident Emmanuel Macron.  

Für die 7,5 Millionen funktionalen Analphabeten in Deutschland allerdings ist die Frankfurter Buchmesse wie ein Buch mit sieben Siegeln. Doch der Besuch lohnt sich trotzdem, denn die Alfa-Selbsthilfe ist im Rahmen der Kampagne „Lesen & Schreiben – Mein Schlüssel zur Welt“ mit einem vielfältigen Programm vor Ort.

Lesungen, Begegnungen und Talks

Menschen Mut zu machen, auch im Erwachsenenalter noch besser lesen und schreiben zu lernen, ist das Ziel der Kampagne. Sie ist Bestandteil der Dekade für Alphabetisierung, mit der das Bundesministerium für Bildung und Forschung funktionale Analphabeten und deren Umfeld unterstützen will.

In Halle 3.1, Stand B55 gibt es deshalb an jedem Veranstaltungstag ein Programm von und für funktionale Analphabeten – mit Lesungen, Begegnungen und Talks. Sind Sie selbst nicht sicher beim Lesen und Schreiben? Haben Sie ein Familienmitglied oder einen Kollegen, der nicht richtig lesen und schreiben kann? Oder sind Sie einfach an dem Thema interessiert? Dann besuchen Sie uns am Kampagnenstand. Wir freuen uns über Ihren Besuch!

Was: Kampagne „Lesen & Schreiben – Mein Schlüssel zur Welt“ auf der Frankfurter Buchmesse
Wann: Mittwoch, 11. Oktober bis Sonntag, 15. Oktober 2017, 9 Uhr bis 17.30 Uhr (am Samstag bis 18.30 Uhr)
Wo: Messegelände, Ludwig-Erhard-Anlage 1, 60327 Frankfurt am Main, Halle 3.1, Stand B55